Update, 05:00 Uhr: Presse von Polizei des Platzes verwiesen.

Ein Reporter berichtet, dass die Presse von der Polizei des Platzes verwiesen wurde, da ein Sondereinsatzkommando im Einsatz sei. Damit sind keine Beobachter mehr vor Ort, die den weiteren Verlauf der Räumung dokumentieren können. Die Öffentlichkeit wird von der Polizei ausgeschlossen.

Desweiteren sagt die Polizei, dass die Kletteraktivist_Innen nach Kassel gebracht werden würden. Vermutet wird das Polizeipräsidium Nordhessen (-edit: Adresse geschlöscht, da Gerücht! Siehe oben-).

Nachtrag von 05:32 Uhr: Aktivist_Innen werden tatsächlich nach Kassel transportiert und sie würden sich wahrscheinlich über solidarische Aktivitäten freuen. Ein Anruf lässt sich auch aus dem Warmen tätigen..